Die Liebe heiligt die Mittel

Nina Cavalli
Roman
Meine Bewertung:
4 von 5 Sternen

Vielen Dank an Nina Cavalli für das Rezensionsexemplar

3 Frauen auf der Suche nach dem Glück

Covertext:
Vor zweiundzwanzig Jahren haben Claudia, Kathrin und Ariane gemeinsam Abitur gemacht.
Jetzt treffen sie sich wieder und stellen fest, dass das Leben nicht gerade freundlich mit ihren Träumen und Sehnsüchten umgegangen ist. Kurzerhand beschließen die Freundinnen nach Italien zu fahren, um dort einen ehemaligen Klassenkameraden zu besuchen. Zu Marco hatten alle drei Frauen eine besondere Verbindung, bei ihm laufen die Fäden zusammen, die sie zurückverfolgen müssen, um vielleicht doch noch das ganz große Glück zu finden!

„Die Liebe heiligt die Mittel“ ist der 1. Band der Freundinnen Reihe von Nina Cavalli.
Die Geschichte hat 2 Zeitebenen.
Einmal die Gegenwart wo sich Claudia, Kathrin und Ariane 22 Jahre nach ihrem Abitur wieder treffen.
Alle drei stecken zurzeit in einer Krise.
Die 3 Frauen beschließen eine Auszeit zu nehmen und fahren in die Toskana. Dort lebt Marco der frühere Mädchenschwarm der Schule. Ihn möchten die Frauen gerne besuchen.

Die 2. Zeitebene führt den Leser in die Schulzeit der Frauen. Natürlich steht auch hier Marco im Mittelpunkt.
Alle waren verliebt in ihn. Hier lernt man die Mädels in jüngeren Jahren kennen, taucht in ihre Gefühls- und Gedankenwelt ein.

Der Schreibstil von Nina Cavalli ist flüssig, locker und unkompliziert.
Die Charaktere wurden mit viel Liebe zum Leben erweckt.
Die Gefühle und Handlungen der Frauen werden sehr realistisch wiedergeben.
Auch die Beschreibung der Landschaft ist recht bildhaft, ich habe Lust bekommen wieder einmal in die Toskana zu reisen.

„Die Liebe heiligt die Mittel“ ist ein unterhaltsamer Frauenroman in dem sich einige LeserInnen ein kleines bisschen wiederfinden werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.